FDP Kreisverband Aachen-Land

Welches Europa wollen wir – und wie viel?

14. April 2017

Alexander Graf Lambsdorff (FDP)


Diskussion im Rahmenprogramm zur Verleihung des Karlspreises 2017


Welches Europa wollen wir – und wie viel?
mit Alexander Graf Lambsdorff (FDP)
Vizepräsident des Europaparlaments


am Donnerstag, 4. Mai 2017 um 18:30 Uhr

im Ludwig Forum für Internationale Kunst, Jülicher Straße 97-109 in Aachen

Zum ersten Mal seit deren Gründung vor 60 Jahren verlässt ein Mitgliedsstaat die Europäische Union.

Brexit ist zum Synonym geworden für die große Krise des vereinten Europas, das geschlossen und entschlossen wie nie zuvor seine Werte und Interessen vertreten müsste. Ist es dazu überhaupt noch in der Lage? Das Problem der Fluchtbewegung aus Afrika und dem Nahen Osten nach Europa ist genauso wenig erledigt wie die anhaltende Schuldenkrise. Islamistischer Terror bedroht die EU-Staaten, immer wieder gibt es neue Konflikte mit Putins Russland, und der neue US-Präsident stellt bisherige transatlantische Gemeinsamkeiten infrage.

Während sich einzelne EU-Regierungen der Solidarität innerhalb der Union entziehen, spüren überall in Europa nationalistische und europafeindliche Kräfte Aufwind. Wann, wenn nicht jetzt, will Europa gemeinsam handeln? Aber wie steht es da? Was schafft es noch? Im Rahmenprogramm zur Verleihung des Karlspreises 2017 lädt unsere Zeitung gemeinsam mit der Stadt Aachen und der Karlspreisstiftung zu fünf Diskussionen mit prominenten Politikern ein.

Der Eintritt ist frei.

Bitte melden Sie sich an per Fax (0241 5101 360) oder E-Mail: anmeldunglambsdorff@zeitungsverlag-aachen.de

drucken

zurück

Wir im Netz...

» FDP Aachen-Land auf Facebook

Landesverband

FDP-Landesband Nordrhein-Westfalen

» www.fdp.nrw

„Europa hat seinen Preis. Es hat aber vor allem seinen Wert.“
(Guido Westerwelle)