FDP Kreisverband Aachen-Land

NRW-Koalition ist zukunftsweisend

22. Juni 2017

Markus Herbrand (FDP)
Markus Herbrand, Spitzenkandidat der Aachener Bezirks-FDP für den Deutschen Bundestag. Foto: Stefan Steins

Euskirchen. Der Bundestagskandidat der Freien Demokraten für den Kreis Euskirchen und Vorsitzende des FDP-Bezirksverbandes Aachen, Markus Herbrand, bewertet den am Freitag vorgestellten Koalitionsvertrag als wichtigen Meilenstein für eine erfolgreiche Regierungsarbeit in den kommenden Jahren in NRW.

„Ab sofort wird in Nordrhein-Westfalen wieder Politik für die Menschen gemacht. Die drängenden Themen – innere Sicherheit, Bildung, Inklusion, Wirtschaft, Digitalisierung und Energiepolitik werden unverzüglich zukunftsfest und vor allem ideologiefrei durch die neue Landesregierung umgesetzt“, stellt Herbrand zufrieden fest.

Herbrand, der als aussichtsreicher Bundestagskandidat insbesondere die Interessen seines Wahlkreises nachhaltig vertreten möchte, ist zuversichtlich, dass durch den Regierungswechsel und den klaren Kurs der Freien Demokraten wichtige Impulse für den Kreis Euskirchen zu verzeichnen sein werden.

„Die liberale Handschrift ist im Koalitionsvertrag klar zu erkennen“, betont Herbrand weiter.

„Wir hatten ein Wahlprogramm und haben darüber hinaus kurz vor der Wahl nochmal extra 10 Punkte benannt, die uns besonders wichtig sind. Diese Punkte finden sich zu meiner Zufriedenheit im Koalitionsvertrag“, so Herbrand. Und weiter: “Aus dem Blickwinkel unserer Region sehe ich mit großer Zufriedenheit, dass sich die neue Regierung mit Dampf an die Digitalisierung macht. Dort sollen 7 Mrd. Euro investieren werden. Das ist besonders für die Flächenregionen in unserem Land wichtig, damit Bürgerinnen und Bürger, aber auch die Wirtschaft in den ländlichen Regionen nicht weiter abgehängt werden.“

Zur Inklusionspolitik führt Herbrand aus: „Endlich ist Schluss mit dieser ideologisierten, keinem vernünftigen Manschen vermittelbaren, Inklusionspolitik. Die Förderschulen werden wieder aufgewertet anstatt weitere Schulen zu schließen. Zuerst müssen die Voraussetzungen für eine Inklusion geschaffen werden, die allen betroffenen Kindern hilft. Gut gemeint ist noch lange nicht immer gut gemacht.“

Zu Herbrands Zufriedenheit sieht der Koalitionsvertrag auch vor, dass die Themen Windkraft, Ökologie und Ökonomie in einen vernünftigen Einklang gebracht werden. „Wir brauchen eine marktwirtschaftliche Erneuerung der Energiewende. Sie muss für die Menschen bezahlbar sein und darf die Gefahren für die Gesundheit der Menschen nicht verharmlosen“.

Als überaus wichtig bewertet Herbrand die Pläne der künftigen Landesregierung zum Thema innere Sicherheit und begrüßt es, dass künftig mehr Polizisten ausgebildet werden und insbesondere auch die Präsenz von Polizeikräften im ländlichen Raum verstärkt werden soll. „Nicht mehr Gesetze fangen Verbrecher, sondern mehr Polizisten“, betont Bundestagskandidat Herbrand.

Die Freien Demokraten lassen erstmals in der Deutschen Parteiengeschichte ihre Mitglieder ausschließlich online über die Zustimmung zu dem Verhandlungsergebnis abstimmen. Daneben werden Informationsveranstaltungen angeboten. Herbrand: “Wir wollen einen starken Rückhalt unserer Mitglieder für diese Koalition. Bei uns entscheiden nicht einige wenige, sondern alle.“


weitere Infos

» FDP-Kreisverband Euskirchen
» Homepage von Markus Herbrand

drucken

zurück

Wir im Netz...

» FDP Aachen-Land auf Facebook

Landesverband

FDP-Landesband Nordrhein-Westfalen

» www.fdp.nrw

„Europa hat seinen Preis. Es hat aber vor allem seinen Wert.“
(Guido Westerwelle)