Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

FDP Kreisverband Aachen-Land

Respekt gegenüber Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei

11. November 2021

Aktuelle Situation & Gemeinsames Statement setzen mit dem Beitritt zum Verein SoKo Respekt e.V.

Respekt gegenüber Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei

StädteRegion. Leider werden immer mehr Rettungskräfte verbal und körperlich angegriffen. Vor allem die verbalen Angriffe nehmen im überregionalen Schnitt zu.

Die FDP-Fraktion hat zu diesem Thema den nachstehenden Antrag in den Ausschuss für Rettungswesen- und Katastrophenschutz der StädteRegion eingebracht. Darin fordert sie eine regionale Aufarbeitung (wie viele Fälle gibt es in der Region) und einen Beitritt in den Verein „Soko Respekt e.V.“, der Kampagnen gegen Übergriffe auf Rettungskräfte initialisiert.

Antrag der FDP-Fraktion in der StädteRegion Aachen vom 27. September 2021

Sehr geehrter Herr Kogel,

hiermit möchten wir Sie höflich bitten, den Tagesordnungspunkt: „Respekt gegenüber Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei - Aktuelle Situation & Gemeinsames Statement setzen mit dem Beitritt zum Verein SoKo Respekt e.V.“ in die Tagesordnung des Ausschusses für Rettungswesen und Bevölkerungsschutz am 11.11.2021 aufzunehmen.

Wir bitten, folgenden Beschlussvorschlag zur Abstimmung zu bringen:

  1. Der Ausschuss für Rettungswesen und Bevölkerungsschutz beauftragt die Verwaltung in einer der nächsten Ausschusssitzungen die aktuelle Situation in Bezug auf den respektvollen Umgang gegenüber Rettungskräften in der StädteRegion Aachen darzustellen.
  2. Des Weiteren beschließt der Ausschuss dem Verein „SoKo Respekt e.V.“ beizutreten, um ein Zeichen für Respekt gegenüber der Feuerwehr, dem Rettungsdienst und der Polizei zu setzen. Um Aktionen des Vereins zu unterstützen sollen im Haushalt jährlich 500 Euro eingestellt werden.

Die Begründung zum Beschlussvorschlag:

Zunehmend werden Rettungskräfte bei ihrer Arbeit gehindert. Sei es durch Gaffer oder durch mit dem Handy filmende Passanten. Leider ist landesweit auch eine steigende Tendenz von verbalen und körperlichen Angriffen gegenüber Rettungskräften festzustellen.

Wir nehmen dies mit großer Sorge zur Kenntnis und möchten gerne mehr über die aktuellen Entwicklungen bei uns in der StädteRegion Aachen erfahren und zeitgleich durch den Beitritt in den Verein „Soko Respekt e.V.“ ein aktives Zeichen gegen Respektlosigkeit gegenüber Rettungskräften setzen.

Der Verein SoKo Respekt hat sich zum Ziel gesetzt, mit einer Kampagne bundesweit Aufmerksamkeit zu erregen und auf die Folgen solcher Aktionen hinzuweisen. Die Mitgliedschaft im Verein ist grundsätzlich kostenfrei. Durch die Haushaltsposition von 500 Euro im Jahr kann die Arbeit jedoch sinnvoll unterstützt werden. Zurzeit zählt der Verein 1373 Mitglieder, davon sechs Gemeinden, zehn Städte, neun Parteien, neun Vereine und zwei Krankenhäuser und vier Unternehmen.

Infos zum Verein und den Imagefilm finden Sie unter: www.mehrrespekt.de

Die FDP Fraktion ermächtigt die Verwaltung einen vom zuvor formulierten Beschlussvorschlag abweichenden Beschlussvorschlag in die Sitzungsvorlage aufzunehmen, sofern dieser abweichende Beschlussvorschlag entsprechend begründet wird.

Mit freundlichen Grüßen

gez. Georg Helg
Fraktionsvorsitzender

drucken

zurück

FDP Aktiv!

FDP Aktiv!

» fdp-aktiv.de

„Europa hat seinen Preis. Es hat aber vor allem seinen Wert.“
(Guido Westerwelle)

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

×ausblenden