FDP Kreisverband Aachen-Land

Suche...

Land und Kommunen entlasten Eltern – wichtiges Signal der Solidarität in der Krise

27. März 2020

Infolge der Corona-Krise müssen Eltern für den Monat April in NRW keine Beiträge für Kita, Tagespflege und OGS zahlen, kündigte Minister Joachim Stamp gestern an. Das sei eine wichtige Botschaft für alle Familien.

Land und Kommunen entlasten Eltern

Düsseldorf. Land und kommunale Spitzenverbände haben sich darauf geeinigt alle Elternbeiträge für Kitas, Kindertagespflege und Offene Ganztagsschule (OGS) für den Monat April auszusetzen. Diese Entlastung der Eltern wird jeweils zur Hälfte vom Land und von den Kommunen finanziert. Das hat Familienminister Dr. Joachim Stamp gestern bekannt gegeben. Dazu erklären Marcel Hafke, stellv. Vorsitzender und familienpolitischer Sprecher der FDP-Landtagsfraktion sowie Henning Höne, Parlamentarischer Geschäftsführer und kommunalpolitischer Sprecher:

Marcel Hafke: „Familien haben zur Zeit eine immense Belastung. Zur Sorge um die eigene Gesundheit kommen neue Herausforderungen im Alltag sowie in vielen Fällen wirtschaftliche Unsicherheiten. Es ist ein wichtiges Signal, dass zumindest die finanzielle Entlastung bei den Elternbeiträgen für Betreuungsangebote, die derzeit nicht genutzt werden können, so schnell erfolgt.“

Henning Höne: „Unsere Kommunen sind leistungsfähig, das beweisen sie in dieser Krise einmal mehr. Wir wissen, dass die Kommunen als Träger von Kitas und Schulen stark belastet sind. Die Entlastung der Familien ist richtig und notwendig. Die Aufteilung der finanziellen Folgen zwischen kommunaler Familie und Land sprechen für ein gutes Miteinander und die Handlungsfähigkeit. Der Kraftakt gelingt gemeinsam.“

drucken

zurück

„Unsere Zukunft ist Europa – eine andere haben wir nicht.“
(Hans-Dietrich Genscher)