Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

FDP Kreisverband Aachen-Land

Aktuelle Meldungen

04. Februar 2021

Was wir noch zu sagen hätten - wenn wir mehr zu sagen hätten ...

Pressemitteilung der FDP-Fraktion in der StädteRegion Aachen vom 4. Februar 2021

FDP-Fraktion in der StädteRegion Aachen

Wir würden dem Umstand Rechnung tragen, dass sich Deutschland bis zum Jahresende deutlich verändern wird:

  • In Berlin regiert dann statt Frau Merkel mit der SPD
  • Armin Laschet und die FDP
  • Das Virus ist besiegt
  • Und es gilt der Wirtschaft!

Daher wären wir viel mutiger gewesen als die Mehrheitsfraktionen und hätten mehr Geld (das ausreichend vorhanden ist) in die Hand genommen.

Uns bedrücken drei Krisen auf die wir eine passende Antwort finden müssen.

Dafür jeweils ein signifikantes Beispiel:

mehr...

 


 

31. Januar 2021

Jetzt Mitglied werden | #nextgeneration

Wir sind Freie Demokraten. Unser Antrieb ist die Zukunft. In Freiheit. In Selbstbestimmung. In allen Lebenslagen. Die vor uns liegenden Herausforderungen sind groß, Deutschland steht vor weitreichenden Entscheidungen. Umso wichtiger ist es jetzt für jede und jeden von uns, aktiv zu werden und sich einzubringen. Bist auch Du dabei?

Du bist jung und willst Dich engagieren? Wir wollen Dir eine Stimme geben. Du kannst Deine Meinung, Deine Ideen, Deine Herzensangelegenheiten in die FDP einbringen. Denn Politik ist nicht nur für ein paar wenige Entscheiderinnen und Entscheider in Berlin. Politik geht uns alle an!

Und das geht jetzt so einfach wie nie zuvor! Jetzt Mitglied werden und die Welt verändern » fdp.de/nextGeneration

 


 

30. Januar 2021

Neuaufforstung des Waldes in der StädteRegion

Antrag der FDP-Fraktion in der StädteRegion Aachen vom 27. Januar 2021

Neuaufforstung des Waldes in der StädteRegion
Stürme, Trockenheit und Käferbefall haben große Schäden in den Wäldern der Städteregion hinterlassen. Abgestorbene Bäume und Kahlschlag auf großen Flächen sind beim Waldbesuch unübersehbar. Foto: Stefan Steins

Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Klima und Mobilität am 28. Februar 2021

Sehr geehrter Herr Dr. Griese,

hiermit möchten wir Sie höflich bitten, den Tagesordnungspunkt: „Neuaufforstung des Waldes in der StädteRegion“ in die Tagesordnung des nächsten Ausschusses für Umwelt, Klima und Mobilität aufzunehmen.

Unsere Wälder spielen bei unserem Klima eine sehr wichtige Rolle. Daher ist es besonders traurig zu sehen, dass immer mehr Flächen unserer Nadelwälder absterben, auch Brachflächen könnten neu aufgeforstet werden, weil die Neubewaldung zurückgeht. Die Städteregion sollte sich daher aktiv für die Neu- und Wiederaufforstung im Städteregionsgebiet stark machen und aktiv unsere Wälder schützen.

mehr...

 


 

30. Januar 2021

Aufwertung der ehrenamtlichen Tätigkeiten im Katastrophenschutz

Antrag der FDP-Fraktion in der StädteRegion Aachen vom 27. Januar 2021

Stärkung der ehrenamtlichen Kräfte im Katastrophenschutz
FDP beantragt Stärkung der ehrenamtlichen Kräfte im Katastrophenschutz. Foto: Stefan Steins

Sitzung des Ausschusses für Rettungswesen und Bevölkerungsschutz am 17. Februar 2021

Sehr geehrter Herr Kogel,

hiermit möchten wir Sie höflich bitten, den Tagesordnungspunkt: „Aufwertung der ehrenamtlichen Tätigkeiten im Katastrophenschutz“ in die Tagesordnung des nächsten Ausschusses für Rettungswesen und Bevölkerungsschutz aufzunehmen.

Der Katastrophenschutz wird zum überwiegenden Teil von ehrenamtlichen Kräften getragen. Diese freiwilligen Kräfte erfüllen nicht nur wichtige Aufgaben in den Gemeinden und Kreisen, sondern sie prägen mit ihrem außergewöhnlichen Engagement auch das Gesicht der Gesellschaft in unserem Land.

mehr...

 


 

30. Januar 2021

Unterstützung von hilfesuchenden Frauen - Frauenhäuser stärken

Antrag der FDP-Fraktion in der StädteRegion Aachen vom 27. Januar 2021

Unterstützung von hilfesuchenden Frauen - Frauenhäuser stärken
Viele Frauenhäuser in NRW sind wegen der Corona-Pandemie bereits überfüllt. Beratungsstellen rechnen angesichts der Corona-Krise mit einer deutlichen Zunahme von häuslicher Gewalt. Foto: Stihl024 / pixelio.de

Sitzung des für Soziales, Gesundheit, Senioren und demographische Vielfalt am 3. März 2021

Sehr geehrte Frau Köster,

hiermit möchten wir Sie höflich bitten, den Tagesordnungspunkt: „Unterstützung von hilfesuchenden Frauen - Frauenhäuser stärken“ in die Tagesordnung des nächsten Ausschuss für Soziales, Gesundheit, Senioren und demographische Vielfalt aufzunehmen.

Häusliche Gewalt ist nach wie vor ein ernstes Thema, auch bei uns in der StädteRegion. Das Landeskabinett hat in der 4. Kalenderwoche 2021 beschlossen zusätzlich weiter 1,6 Millionen Euro an Hilfseinrichtungen bereitzustellen, für Unterstützungsangebote gegen Gewalt an Frauen infolge der Herausforderungen der Corona-Pandemie. Erste Studien zeigen nämlich, dass häusliche Gewalt während der Corona-Pandemie sogar noch zunimmt.

mehr...

 


 

30. Januar 2021

Senioren- und Betreuungszentrum ohne weitere Infektionen

Hygienevorschriften werden streng eingehalten. Impfungen verlaufen erfolgreich.

SBZ

Nachfolgend das Antwortschreiben von Herrn Müller, Verwaltungsdirektor und Heimleiter des Senioren- und Betreuungszentrums (SBZ), auf die Anfrage der FDP-Städteregionsfraktion vom 21.01.2021 bzgl. der aktuellen Situation infolge der Corona-Pandemie

Sehr geehrte Frau Göbbels,
sehr geehrte Frau Stadel mann,
sehr geehrte Damen und Herren,

da die letzte Information über die Auswirkung der Corona-Pandemie auf das Senioren- und Betreuungszentrum der Städteregion Aachen in Eschweiler durch die Verwaltung mit Mitteilungsvorlage 2020/0487 vom 03.09.2020 bereits über vier Monate her ist, kann ich Ihr begründetes Interesse an dem aktuellen Stand sehr gut nachvollziehen.

Es freut mich, Ihnen in diesem Zusammenhang mitteilen zu können, dass es seitdem keine weiteren Infektionen bei Bewohnerinnen, Bewohnern und Mitarbeitenden gegeben hat. Dies ist bestimmt auch die Folge unseres konsequent umgesetzten Hygiene- und Testkonzepts.

mehr...

 


 

29. Januar 2021

Gastbeitrag von Franziska Müller-Rech: Wissen über Wirtschaft vermitteln

Schüler, Eltern und Lehrer wünschen sich ökonomische Bildung als Fach in der Schule – Das hat auch Folgen für das Lehramtsstudium

XXXXX
Franziska Müller-Rech ist schulpolitische Sprecherin der FDP-Landtagsfraktion. Sie wurde 1985 in Bonn geboren und gehört seit 2017 dem Landtag an. Foto: FDP-Fraktion NRW

„Ich bin fast 18 und hab keine Ahnung von Steuern, Miete oder Versicherungen. Aber ich kann ‘ne Gedichtsanalyse schreiben. In 4 Sprachen.“ Dieser Tweet aus dem Jahr 2015 hatte die Debatte um mehr ökonomische und Verbraucherbildung in unseren Schulen beschleunigt und den Finger in eine seit Jahren klaffende Wunde gelegt. Dieser Hilferuf kam nicht von Wirtschafts- oder Arbeitgeberverbänden, sondern direkt aus der Herzkammer: von unseren Schülerinnen und Schülern.

mehr...

 


 

24. Januar 2021

Situation im Senioren- und Betreuungszentrum der StädteRegion Aachen (SBZ) in der Corona-Pandemie

Anfrage der FDP-Fraktion in der StädteRegion Aachen vom 21. Januar 2021

FDP-Fraktion in der StädteRegion Aachen

Sehr geehrter Herr Müller,

in den letzten Wochen wurde immer wieder in der Presse über die Situation der Seniorenheime in der Corona-Pandemie berichtet.

Als Mitglied des Verwaltungsausschusses von der FDP bitte ich Sie, uns kurz über die aktuelle Situation in der Corona-Pandemie zu informieren. Die von Ihnen gemachten Angaben nach dem ersten Lockdown waren nicht so bedrohlich wie befürchtet.

Wie sieht es nun während des zweiten Lockdowns aus?

Wir vertrauen auf Ihre gute Führung des Hauses und hoffen, dass Bewohner und Personal den Umständen entsprechend gut durch die Zeit kommen und die Impfungen voranschreiten.

Mit freundlichem Gruß

gez.
Dagmar Göbbels
Mitglied im Verwaltungsausschuss

 


 

23. Januar 2021

Mehr Platz für mehr Auszubildende

Luisenhospital erhält 2,8 Millionen für Umbau und Konzepte. Hebammenschule wird geschlossen.

Aachen. Um dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken, baut die Christliche Bildungsakademie für Gesundheitsberufe (CBG) am Luisenhospital ihr Ausbildungsangebot aus. Das Landesgesundheitsministerium stellt 2,8 Millionen Euro zur Verfügung. Die Hebammen-Ausbildung wird jedoch bald auslaufen.

mehr...

 


 

07. Januar 2021

Neue Studienplätze für Hebammen sollen Bedarf besser decken

Städteregion Aachen. Hebammen werden im gesamten Land händeringend gesucht. Teils mussten schon Geburtshilfestationen schließen, weil nicht mehr genügend Hebammen einsatzbereit waren. Dieses Problem hat man auch beim Land NRW erkannt und will nun mit der Schaffung von 250 Studienplätzen ab dem Jahr 2022 Abhilfe schaffen. 40 davon entstehen an der Medizinischen Fakultät der RWTH Aachen in einem neuen Studiengang, unterstützt durch eine neu geschaffene Professur. Das haben die Landtagsabgeordneten Hendrik Schmitz (CDU) und Dr. Werner Pfeil (FDP) mitgeteilt. Sie hatten sich schon im Frühjahr gemeinsam mit dem städteregionalen Gesundheitsdezernenten Dr. Michael Ziemons beim Land dafür eingesetzt.

mehr...

 


 

06. Januar 2021

3k21 - Dreikönigstreffen der Freien Demokraten

Auch in der Pandemie halten wir an den Werten fest, die uns ausmachen: an dem Einsatz für Eure Grundrechte und Eure Freiheit. Was das konkret bedeutet? Schaut rein in die Dreikönigs-Rede von CL!

 
How to Share With Just Friends

How to share with just friends.

Posted by Facebook on Friday, December 5, 2014

 


 

04. Januar 2021

Fast 10 Prozent Mitgliederzuwachs in 2020

Neues Jahr beginnt mit Freude über viele neue Mitglieder

Grafik Mitgliederzuwachs


Aachen-Land. Die Freien Demokraten im Kreisverband Aachen-Land freuen sich zum Jahreswechsel über eine stark gestiegene Mitgliederzahl: Sie zählen zum Jahresende 2020 genau 9,7 Prozent mehr Mitglieder in ihren Reihen. Damit erleben sie die höchste Anzahl neuer Mitglieder seit mehr als 10 Jahren. Noch vor einem Jahr hatte ihr Kreisschatzmeister, Heiner Breuer, zum Abschluß von 2019 gewünscht, die Freien Demokraten mögen im Rahmen des Kommunalwahlkampfes viele neue Mitglieder dazu gewinnen. Dies sei jetzt schließlich eindrucksvoll gelungen, so Breuer und verweist auf die Grafik. Die Pateikassen seien natürlich infolge des Wahlkampfes am Jahresende ziemlich geleert, doch werde man ab 2021 wieder in die Sparphase eintreten können, ist der Schatzmeister überzeugt.

Jetzt Freidemokrat werden

Das Jahr 2020 war insbesondere wegen der Corona-Pandemie ein außergewöhnliches Jahr. Nun steht Deutschland ein spannendes Wahljahr bevor: Die Freien Demokraten sind mittendrin im Programmprozess in Vorbereitung für die Bundestagswahl 2021. Die FDP macht mit ihrem Mitmach-Prozess wieder mehr als deutlich: Freiheit ist ein Angebot für alle.

» zum Online-Mitgliedsantrag der FDP

 


 

23. Dezember 2020

Hebammenausbildung gesichert

Land genehmigt 40 Studienplätze am Aachener Uniklinikum

Dr. Werner Pfeil MdL
Dr. Werner Pfeil MdL

Aachen. Das Land NRW will 250 Studienplätzen für Hebammen ab dem Jahr 2022 Abhilfe schaffen. 40 davon entstehen an der Medizinischen Fakultät der RWTH Aachen in einem neuen Studiengang, unterstützt durch eine neu geschaffene Professur.

Das haben die Landtagsabgeordneten Hendrik Schmitz (CDU) und Werner Pfeil (FDP) mitgeteilt. Sie hatten sich schon im Frühjahr gemeinsam mit dem städteregionalen Gesundheitsdezernenten Michael Ziemons beim Land dafür eingesetzt.

mehr...

 


 

17. Dezember 2020

Die neue FDPlus ist da!

FDPlus - Neue Ausgabe 04/2020

Darf man in Zeiten einer Pandemie die Frage nach der Zukunft stellen? Wir finden, man muss es sogar. Deswegen stellen wir in dieser Ausgabe die Forderung nach „Zukunft, jetzt!“.

Das gilt derzeit ganz besonders dringlich für die vielen Selbstständigen in unserem Land, die von Corona-bedingten Umsatzeinbrüchen stark betroffen sind. Noch immer gibt es für sie kein zielsicheres Krisenprogramm.

Wir finden, das muss sich ändern und haben dafür ganz konkrete Vorschläge. Denn Selbstständige vertreten viele der Werte, die aus Sicht von uns Freien Demokraten für unsere Gesellschaft besonders wichtig sind: den Glauben an die Kraft von Innovationen und Unternehmergeist, an Eigeninitiative und das Aufstiegsversprechen der Sozialen Marktwirtschaft.

Für all dies brauchen wir Zukunftsperspektiven in Zeiten der Krise. Jeder Tag zählt.

Mit Blick auf den Jahreswechsel und das anstehende Wahljahr beschäftig uns das Thema Zukunft aber auch für unsere Parteiarbeit ganz konkret. Dr. Volker Wissing gibt in seinem Beitrag einen Ausblick auf die Planungen für das Bundestagswahlprogramm und unsere Spitzenkandidaten aus Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt geben Einblicke in die Vorbereitungen der Landtagswahlen. Für uns alle gilt: Die Zukunft beginnt jetzt.

Lesen Sie die fdplus ganz bequem im Browser oder per App auf Ihrem iPhone, iPad oder Android-Gerät. Alternativ können Sie sie auch als PDF herunterladen oder Einzelseiten ausdrucken.

» FDPlus - Aktuelle Ausgabe 04/2020

 


 

14. Dezember 2020

Stadt und StädteRegion planen kommunales Impfzentrum in Eissporthalle

Stadt und StädteRegion planen kommunales Impfzentrum in Eissporthalle
Noch in diesem Jahr sollen in Deutschland die Impfungen gegen das Corona-Virus beginnen. Die Eissporthalle an der Krefelder Straße wird derzeit zur zentralen Impfstelle umfunktioniert. Bild: Tong_stocker / Shutterstock.com

StädteRegion Aachen. Bis zum 15. Dezember wollen Stadt und Städteregion Aachen ihr Impfzentrum in der Eissporthalle neben dem Fußballstadion Tivoli einrichten. In einer Pressemitteilung der StädteRegion Aachen heißt es dazu: „Mit Blick auf die perspektivische Bereitstellung eines Impfstoffs oder mehrerer Impfstoffe gegen das SARS-CoV-2 Virus soll in jedem Gesundheitsamtsbezirk in Nordrhein-Westfalen ein Impfzentrum errichtet werden. Die Krisenstäbe von Stadt und StädteRegion Aachen haben heute entschieden, das gemeinsame Impfzentrum in der Aachener Eissporthalle am Tivoli einzurichten. Die Infrastruktur wird bis zum 15. Dezember einsatzbereit sein.

mehr...

 


 

06. Dezember 2020

FDP beantragt 1m-Sprungbrett für neues Hallenbad in Herzogenrath

Ausschuss für Bildung & Sport befasst sich mit Ausstattung des neuen Bades am 8. Dezember 2020. Bisher nur 3m-Sprungbrett vorgesehen.


Björn Bock erläutert den FDP-Antrag zum 1m-Sprungbrett für das neue Hallenbad. Video: Christoph Pontzen.

Herzogenrath. Die Planungen für das neue Hallenbad in Forensberg schreiten voran. In der nächsten Sitzung des Ausschusses für Bildung und Sport am 8. Dezember um 18:00 Uhr wird sich die Politik auch wieder mit der Ausstattung des neuen Bades befassen. Grund hierzu ist u.a. ein Antrag der FDP-Fraktion, im neuen Schwimmbad auch ein 1m-Sprungbrett zu installieren. Bislang war seitens der Stadtverwaltung nur ein 3m-Sprungbrett vorgesehen. Das 1m-Brett sollte ursprünglich eingespart werden, da es für Prüfungen nicht zwingend erforderlich sei. Die Beschlussvorlage der Verwaltung sieht nun, nach dem FDP-Antrag, doch ein entsprechendes Sprungbrett vor. „Wir investieren viel Geld in das neue Schwimmbad. Es soll auch so attraktiv sein, dass es von Familien, Schulen und Vereinen gerne angenommen wird. Ein 1m-Brett gehört für uns einfach zur Grundausstattung eines Bades“, erläutert Björn Bock, FDP-Fraktionsvorsitzender die Initiative. Zudem argumentieren die Liberalen, dass die Kosten mit 15.000 Euro übersichtlich seien, da das Wasserbecken an dieser Stelle aufgrund des 3m-Sprungbretts bereits tief genug sei.

 


 

26. November 2020

Schutz vor Wald- und Vegetationsbränden sowie ständige Ausstattung unserer Katastrophenschutzeinheiten

Antrag der FDP-Fraktion in der StädteRegion Aachen vom 26. November 2020


Im Juni 2020 gab es einen Vegetationsbrand im Aachener Wald. Dieser hat uns auch in unserer Region gezeigt, wie wichtig ist es, geeignetes Einsatzgerät schnell vor Ort zu haben. Unser aktueller Antrag in der StädteRegion Aachen hinterfragt diese Ausstattung. Christoph Pontzen (FDP Herzogenrath) begründet im Video den Antrag der FDP-Fraktion in der StädteRegion.

Sehr geehrte/r Vorsitzende/r,

wir bitten Sie freundlich, den Tagesordnungspunkt „Schutz vor Wald- und Vegetationsbränden sowie ständige Ausstattung unserer Katastrophenschutzeinheiten“ auf die Tagesordnung der nächsten Sitzung des Ausschusses für Rettungswesen und Bevölkerungsschutz zu setzen und erbitten folgende Informationen seitens der Verwaltung:

  1. Die Verwaltung möge einen tabellarischen Überblick darüber geben, wie viele Fahrzeuge jede Einheit auf dem Gebiet der StädteRegion hat, aus welchem Baujahr die Fahrzeuge stammen, ob diese voll ausgerüstet sind oder ob sie unbestückt, also leer sind? Sollte Verbesserungsbedarf bestehen, wird um Vorschläge von Seiten der Verwaltung gebeten, wie diese Verbesserung herbeizuführen wäre.
  2. Wie viele einlagigen Feuerwehrschutzanzüge, die als Standardeinsatzkleidung nach DIN EN 15614:2007-09 für Wald- und Vegetationsbrandbekämpfungen verwandt werden, sind auf dem Gebiet der StädteRegion vorhanden?
  3. Vegetationsbrände bedürfen spezieller Fahrzeuge. Eigenschaften solcher spezialisierten Einsatzfahrzeuge zur Vegetationsbandbekämpfung sind i.d.R.:

    1. Kompaktes, wendiges, robustes, allradgetriebenes Fahrgestell mit größtmöglicher Traktion (mechanische Sperren möglichst in allen Achs- und Längsdifferentialen und mit Untersetzungsgetriebe).
    2. Die Fahrzeugpumpe und Abgabearmaturen müssen auch im (langsamen) Fahrbetrieb genutzt werden können. Dies wird als "Pump & Roll-Betrieb" bezeichnet.
    3. Stabile Kabinenausführung bzw. Schutzeinrichtungen der Kabine gegen Überschlag des Fahrzeugs bzw. umstürzende Bäume (alternativ entsprechend stabiles Führerhaus!).
  4. Wie viele Fahrzeuge gibt es in der StädteRegion Aachen insbesondere für ihren Einsatz im Südkreis und im Nationalpark Eifel, auf die diese Beschreibung zutrifft?

mehr...

 


 

26. November 2020

Infrastruktur des Rettungswesens und Katastrophenschutzes vor Cybercrime schützen

Antrag der FDP-Fraktion in der StädteRegion Aachen vom 26. November 2020


Im September 2020 gab es einen Cyberangriff auf das Uniklinikum in Düsseldorf mit gravierenden Folgen. Die Notaufnahme musste geschlossen werden, der Betrieb war tagelang gestört. Wir hinterfragen in einem aktuellen Antrag die IT-Sicherheit in wichtigen Bereich der StädteRegion hinterfragt. Christoph Pontzen (FDP Herzogenrath) erläutert im Video den Antrag der FDP-Fraktion in der StädteRegion.

Sehr geehrte/r Vorsitzende/r,

wir bitten Sie freundlich, den Tagesordnungspunkt „Infrastruktur des Rettungswesens und Katastrophenschutzes vor Cybercrime schützen“ auf die Tagesordnung der nächsten Sitzung des Ausschusses für Rettungswesen und Bevölkerungsschutzes zu setzen und beantragen folgende Beschlussfassung:

Der Ausschuss für Rettungswesen und Bevölkerungsschutz beauftragt die Verwaltung, die Kommunikations- und Verwaltungsinfrastruktur der haupt- und ehrenamtlichen Feuerwehren, der Organisationen des Katastrophenschutzes sowie der Energie- und Wasserversorger der Region auf potenzielle Gefahren eines Cyberangriffes zu untersuchen und dem Ausschuss hierüber Bericht zu erstatten.

mehr...

 


 

25. November 2020

Dr. Pfeil: Schulen in der StädteRegion Aachen und Stadt Aachen benötigen Unterstützung bei der Beantragung von Geldern!

Pressemitteilung vom 25. November 2020

Dr. Werner Pfeil, MdL
Dr. Werner Pfeil, MdL. Foto: FDP

Region. Die Landesregierung hat eine umfangreiche digitale Ausstattungsoffensive für die Schulen in NRW gestartet und stellt dafür rund 350 Millionen Euro bereit. Als erstes Bundesland stattet NRW alle Lehrerinnen und Lehrer mit digitalen Dienstgeräten aus. Schülerinnen und Schüler, deren Familien sich keine digitalen Endgeräte leisten können, erhalten Leihgeräte über die Schulen gestellt. „Wir müssen die Chancen der Digitalisierung auch in unseren Schulen nutzen. Dafür müssen aber Stadt Aachen und StädteRegion Aachen jetzt die Mittel zeitnah abrufen und passgenau einsetzen“, sagt der FDP-Landtagabgeordnete Dr. Werner Pfeil.

mehr...

 


 

22. November 2020

Kinderschutz und Maßnahmen vor sexuellem Missbrauch - Strategie in der StädteRegion Aachen

Antrag der FDP-Fraktion in der StädteRegion Aachen vom 18. November 2020

FDP-Fraktion in der StädteRegion Aachen

Sehr geehrte/r Vorsitzende/r,

hiermit möchten wir Sie höflich bitten, den Tagesordnungspunkt: „Kinderschutz und Maßnahmen vor sexuellem Missbrauch - Strategie in der StädteRegion Aachen“ in die Tagesordnung der nächsten Sitzung des Kinder- und Jugendhilfeausschusses aufzunehmen.

Der unabhängige Bundesbeauftragte für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs, Johannes-Wilhelm Rörig, hat im September diesen Jahres das „Positionspapier 2020: Gemeinsam gegen sexuelle Gewalt an Kindern und Jugendlichen“ vorgelegt.

mehr...

 


 

» weitere Meldungen finden Sie im Archiv

 


 

Termine

17. April 2021, 11:00 Uhr

Kreisparteitag der FDP AC-Land

Ort: 52159 Roetgen



24. April 2021

Landesparteitag FDP NRW



25. April 2021

Landeswahlversammlung der FDP NRW zur Bundestagswahl



14. - 16. Mai 2021, 10:00 - 16:00 Uhr

72. Ordentlicher Bundesparteitag

Vom 14.Mai 2021 bis zum 16.Mai 2021 findet der 72. Ordentliche Bundesparteitag in der STATION Berlin statt.


STATION Berlin
Luckenwalder Straße 4
10963 Berlin



Wir im Netz...

» FDP Aachen-Land auf Facebook

Landesverband

FDP-Landesband Nordrhein-Westfalen

» www.fdp.nrw

„Europa hat seinen Preis. Es hat aber vor allem seinen Wert.“
(Guido Westerwelle)